07 März 2017

MIMOSA…MISù

MIMOSA…MISù
Zutaten:
Für den Biskuitteig:
6 Eier
185g Zucker
2 TL Vanilleextrakt
Schalenabrieb einer Bio-Zitrone
100g Mehl
80g Kartoffelmehl oder Maisstärke

Für die Füllung:
250g Mascarpone
125g Schlagsahne
80g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt
2 Schnapsgläser Limoncello (Zitronenlikör)
Erdbeerkonfitüre
Frische Erdbeeren zum Verzieren
ZUBEREITUNG
SCHRITT 1.
Biskuitböden am Vorabend zubereiten und backen. Eine 22cm runde Springform mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 170° vorheizen. Eier, Zucker, Vanilleextrakt und Zironenschalenabrieb in der Küchenmaschine (planetarisches Rührwerk) lange und stufenweise schneller hochschlagen. Nach 10-15 Minuten sollte die Mischung klar aussehen und ihre ursprüngliche Menge bauschig verdreifacht haben. Mehl und Stärke vermengen, sieben und mit einem Spachtel schrittweise unter den Eierschaum geben, hierbei immer von unten nach oben einarbeiten, damit der Teig nicht zusammenfällt. Die fertige Biskuitmischung in die Springform geben und -je nach Bauart des Ofens- ca. 30 bis 45 Minuten lang backen. Mit einem Holzspieß prüfen, ob der Kuchen gar ist. Abschließend bei Zimmertemperatur auskühlen lassen.
SCHRITT 2.
Am Folgetag den Biskuitkuchen in 1,5 cm hohe Böden schneiden und die Füllung vorbereiten.
SCHRITT 3.
Mascarpone Mousse: Mascarpone, Puderzucker und Vanilleextrakt in der Küchenmaschine (planetarisches Rührwerk) schlagen. Ganz langsam die Schlagsahne zugeben und die Mischung zu einer Mousse weiterschlagen. Diese Mousse anschließend in einen Konditorspritzbeutel mit rundem Tüllenausgang füllen.
SCHRITT 4.
Serviervorschlag in der Glasschale: Biskuitböden passformgerechte Rondelle für die Glasschale zuschneiden. Limoncello mit der gleichen Menge Wasser verdünnen und die Rondelle darin baden. Abwechselnd Biskuit, Erdbeerkonfitüre, Mascarpone Mousse und frische Erdbeeren aufeinander schichten. Aus übriggebliebenen Biskuitecken kleine Würfel schneiden (die festeren Randteile aussparen) und als Dekoration der Schale verwenden. So erhalten sie das perfekte Bild der klassischen italienischen Mimosa - Torte.
SCHRITT 5.
Serviervorschlag als Einzelportionen: zwei Biskuitböden für jede Portion zuschneiden. Limoncello mit der gleichen Menge Wasser verdünnen und die Rondelle damit leicht einpinseln. Den ersten Biskuitboden auf Papierrosette oder direkt auf den Servierteller legen und großzügig mit Erdbeerkonfitüre bestreichen. Darüber eine Schicht Mascarpone Mousse und frische vorgeschnittene Erdbeeren legen. Mit einer zweiten in Limoncello-Wasser getauchter Biskuitschicht abdecken und viele kleine Biskuitwürfel darüber streuen. Schon ist die kleine klassische Mimosa fertig.

PFIFFIG

Heute wollte ich Ihnen diese zwei einfachen, aber total schicke eleganten Varianten der klassischen italienischen Mimosa - Torte vorstellen.
Die Mimosa ist am 8. März, dem Tag der Frau -als Blume wie als Torte- ein absolutes Muss in ganz Italien. Diese delikate, frische Süßspeise passt natürlich auch zu jeder anderen Gelegenheit.
Allein beim Anblick der Mimosa in der großen Glasschale läuft einem schon das Wasser im Munde zusammen. Als Einzelportionen serviert, punkten Sie mit dem Überraschungseffekt! Ganz egal wie serviert, Ihre Gäste werden begeistert sein!
Ich bin gespannt!

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

Der Verantwortliche der Website ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte an den verwendeten Grafiken, Tondokumenten, Videosequenzen und Texten zu beachten und von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf.

ZURÜCK ZU REZEPTE

Der protagonist

Saisonal
Rezepte

Joghurteis Erdbeere
06 Juli 2016

Joghurteis Erdbeere

zubereitungszeit: 15 minuten, gefrierzeit: mindestens 5 stunden, mengen für 4 eisportionen (je nach förmchengröße) , , zutaten:, , 100 g joghurt

Mini Burger mit Tomino und Feigen
16 März 2017

Mini Burger mit Tomino und Feigen

für das milchbrötchen:, 280g mehl (type 405), 280g mehl (type 550), 1 päckchen trockenhefe (7gr), 1 el zucker, 12g salz, 300ml zimmertemperierte